Meine Arbeit als Bloggerin.

Blogs oder vielleicht besser: persönliche Online-Magazine sind ein wichtiger Teil der Medien der Zukunft. Die Möglichkeit direkt zu publizieren, Ideen zu teilen und mit den Lesern unmittelbar in Dialog zu treten, fasziniert mich. Das Web 2.0 hat die Medienwelt schon jetzt signifikant verändert. Um auch in den neuen Medien kompetent mitgestalten zu können, habe ich einhochzeitsblog.com im Jahr 2013 gegründet. Ein von Anfang an professionell geführter Blog, der inzwischen eines der größten deutschsprachigen Online-Hochzeitsmagazine ist.

Mit dem Blog möchte ich moderne Brautpaare inspirieren, individuelle Hochzeiten zu feiern. Viele Paare der Generation Y, die heute heiraten, wollen mit diesem Festtag ein Statement setzen, das ihre Persönlichkeit widerspiegelt. Es liegt voll im Trend, Hochzeiten wieder als großes Event zu gestalten. Die Brautpaare investieren und in diesen Tag viel Zeit, Energie, Herzblut und Geld.

Ein Thema, das übrigens nicht nur für Bräute interessant sind. Auch für Trauzeuginnen, Schwiegerväter, beste Freundinnen, Tanten, Mütter, Brüder, Blumenkinder, Redenhalter – und den Bräutigam, nicht zu vergessen.  Eigentlich hat doch fast jeder mal was mit Hochzeiten zu tun, oder?

Neugierig? Meine Partnes in crime, Katrin und Sandra, haben mir bei der Arbeit ein bischen über die Schulter geschaut und mich gefragt, warum ich ab und zu Konfetti in meinem Wohnzimmer verstreue.

Ich freue mich auf Sie:
 www.einhochzeitsblog.com